"Emotionen" - Die autobiographische Videoinstallation von Nils Mornhinweg beschäftigt sich mit elementaren Gefühlszuständen und versucht somit unser Leben zu symbolisieren. Es werden Themen wie Anfang und Ende, also auch Geburt und Tod sowie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft behandelt.

Das Video war Teil einer Rauminstallation und wurde durch Rückprojektion auf eine Leinwand geworfen.

Das Projekt wurde für den Blooom Award by Warsteiner 2017 nominiert.

 

"Emotions" - The autobiographical video installation by Nils Mornhinweg deals with elementary emotional states and tries to symbolize our lives. It covers topics such as beginning and end, including birth and death as well as past, present and future. The video was part of a room installation and was thrown back onto a screen.

The project was nominated for the Blooom Award by Warsteiner 2017.

 

2017